Angebote zu "Template" (369 Treffer)

Kategorien

Shops

Marcel Siebert – Eibglow
Empfehlung
990,00 € *
zzgl. 29,95 € Versand

Marcel Siebert: Pure Fotokunst – ohne Templates und Filter. Einer der aufstrebendsten Instagrammer 2019 feiert sein Editions-Debüt. Exklusiv bei Pro-Idee. Der Weg von MARCEL SIEBERT (*1983) kennt nur eine Richtung: steil nach oben! Über 425.000 Menschen folgen seinem Instagram-Account mit über 1.600 veröffentlichten Bildern. Innerhalb nur eines Jahres hat sich die Zahl der Abonnenten vervierfacht. Seine Ausstellungen finden bislang vor allem online statt und seine Arbeiten sind inzwischen einem Millionenpublikum bekannt. Kunst- und Marketing-Experten raten, diesen unfassbar talentierten Künstler und seine Fotos im Auge zu behalten. Unternehmen reißen sich schon jetzt um Kooperationen mit ihm. Die Zeit ist also reif, auch die „alte“, analoge Welt mit seiner brillanten Kunst bekannt zu machen. Momentaufnahmen, die das Zeug zum Gemälde hätten. Marcel Siebert hat bereits nach kürzester Zeit eine ebenso faszinierende wie absolut unverkennbare Bildsprache für sich gefunden. Da ist das Spiel mit dem Licht, mit Wolken und Nebel, mit Spiegelungen in glasklaren Bergseen, die das ganze Bild optisch auf den Kopf zu stellen scheinen. Dabei ist er technisch derart versiert am Drücker seiner Kamera, dass es im Nachhinein keiner digitalen Bearbeitung der Bilder bedarf. Was man auf diesen Fotos sieht, hat in jenem Augenblick exakt so stattgefunden. Eine absolute Seltenheit in unserer Welt der Templates und Filter. „Eibglow“: Eine imponierende erste Auflage seiner Fotokunst. Es ist ein typisches Werk des Künstlers. Niemand sonst hätte den Eibsee bei Garmisch so eindrucksvoll fotografieren können. Gedruckt auf Premium-Fotopapier und in Handarbeit dauerhaft auf eine Aluminiumverbundplatte aufkaschiert (inkl. Aufhängevorrichtung), kommt die Schönheit dieser Landschaft besonders gut zur Geltung. Handsigniert und nummeriert. Mit Echtheitszertifikat. Dieses Bild ist die einmalige Gelegenheit, an der Karriere-Frühphase dieses Ausnahmefotografen teilzuhaben. 30 Exemplare. Exklusiv im Pro-Idee Kunstformat. Erste Bestellungen erhalten niedrigste Nummern. Echter Fotoabzug auf DIBOND®, 100 x 125 x 0,3 cm, limitierte Auflage 30 Exemplare.

Anbieter: Pro-Idee
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Manning, J: Snowflake Template (28 snowflake te...
10,69 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 30.04.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Snowflake Template (28 snowflake templates - easy to medium difficulty level fun DIY art and craft activities for kids), Titelzusatz: Arts and Crafts for Kids, Autor: Manning, James // Manning, Christabelle, Verlag: Kindergarten Workbooks, Sprache: Englisch, Rubrik: Kinder- und Jugendbücher // Geschichten, Reime, Seiten: 58, Empfohlenes Alter: ab 4 Jahre // bis 11 Jahre, Informationen: Paperback, Gewicht: 174 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Der Template-Zyklus
45,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Web-Templates sind Schablonen zur Erzeugung statischer und dynamischer Web-Dokumente, ihr Einsatz ermöglicht die systematische Trennung von Form und Inhalt sowie deren automatisierte Verknüpfung zu Web-Dokumenten. Durch die Verwendung von Web-Templates lassen sich Entwicklungsaufwände für webbasierte Systeme deutlich reduzieren und Qualitäten im Template standardisieren. Neben diesem hohen Rationalisierungspotenzial gehen von Web-Templates als informationstechnologischem Modul neue Optionen für die Arbeitsteilung, den Kompetenzerwerb und die Subjektbildung aus.Dezidierte wissenschaftliche Auseinandersetzungen mit Web-Templates sind rar. Ausgehend von dieser Forschungslücke zielt die transdisziplinär angelegte Untersuchung darauf ab, den Gegenstand „Web- Templates“ in seinem Wesenskern zu entfalten und in einem zusammenhängenden Zyklus zu bearbeiten. Bezugsdisziplinen dieser Auseinandersetzung sind die Informatik zur Entfaltung der informationstechnologischen Dimension des Gegenstands sowie die Berufspädagogik für den Zugriff auf ein bildungstheoretisches Subjektverständnis und als Reflexionshintergrund des Gestaltungs- und Anwendungszusammenhang von Web-Templates.Die Untersuchung beginnt mit einer Annäherung an den Template-Begriff, die über Templates für IT- Systeme hin zum Gegenstand der Untersuchung, den Web-Templates, führt. Aus einer informationstechnologischen Perspektive heraus wird das Web-Template in seinem technischen Aufbau, seinem Wirken im Systemkontext und in seiner zeitlich-organisatorischen Dimension untersucht und dargelegt.Nach der Auseinandersetzung mit der Technik selbst wird der Gestaltungszusammenhang von Web- Templates in den Blick genommen. Vor dem Hintergrund der rasanten Fortentwicklung der Informationsund Kommunikationstechnologie werden Kategorien des Gestaltungszusammenhangs (Subjekt, Objekt, Mittel, Intentionen, Gelingenszuversicht) entlang eines Modells für gesellschaftliche Technikgestaltung entfaltet und die systematische Möglichkeit der Technikgestaltung durch Templategestaltung diskutiert.Fortgesetzt wird der Untersuchungszyklus mit den Subjekten der Gestaltung, den Template-Gestaltern. Untersucht werden die systematischen Verhältnisse, in denen sich Template-Gestalter zum Gestaltungsgegenstand, zu weiteren Gestaltern aus anderen Fachdisziplinen sowie in ihrem Selbstbezug im Gestaltungsprozess vorfinden. Der Blick liegt auf Herausforderungen, Konfrontationen und systematischen Zumutungen, die den Gestalter eine spezifische Form von Souveränität abverlangen.Der letzte Teil des Zyklus gilt dem Anwendungsfeld von Web-Templates. Ausgehend von einer Orientierung an Bedingungen der Erwerbsarbeit in der heutigen Wissens- und Informationsgesellschaft wird das Verhältnis von Template-Nutzern und Templates sowie das Verhältnis von Template-Nutzern und Template-Gestaltern erkundet und diskutiert. Vor diesem Hintergrund schließt der Zyklus mit dem Rückbezug zum Web-Template selbst. Am Beispiel des „HON-Code“ der Health on the Net Foundation wird dargelegt, wie anwendungsfeldbezogene Qualitäten in Web-Templates eincodiert und somit standardisiert werden können. Schließlich wird die Perspektive aufgezeigt, mit einem auf Rückkopplung und Reifegrade hin angelegten Template-Prozess dauerhaft und zuverlässig Qualität im Anwendungsfeld gewährleisten zu können.In der Untersuchung werden Web-Templates als Gestaltungsinstrument bestimmt, dessen Durchdringung sowohl in die Technologie selbst als auch in die lebensweltlichen Nutzungssituationen, Interaktions- und Anwendungsräume der Technologie hineinreicht. Auf beide Seiten dieses Zusammenhangs lässt sich mit Web-Templates aus der Durchdringung heraus, gewissermaßen „von innen“, gestaltend Einfluss nehmen. Sowohl die Gestaltung von Templates als auch die Gestaltung mit Templates bergen das Potenzial schöpferischer Betätigung und der Standardisierung von Qualitäten innerhalb der Technologie.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Der Template-Zyklus
45,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Web-Templates sind Schablonen zur Erzeugung statischer und dynamischer Web-Dokumente, ihr Einsatz ermöglicht die systematische Trennung von Form und Inhalt sowie deren automatisierte Verknüpfung zu Web-Dokumenten. Durch die Verwendung von Web-Templates lassen sich Entwicklungsaufwände für webbasierte Systeme deutlich reduzieren und Qualitäten im Template standardisieren. Neben diesem hohen Rationalisierungspotenzial gehen von Web-Templates als informationstechnologischem Modul neue Optionen für die Arbeitsteilung, den Kompetenzerwerb und die Subjektbildung aus.Dezidierte wissenschaftliche Auseinandersetzungen mit Web-Templates sind rar. Ausgehend von dieser Forschungslücke zielt die transdisziplinär angelegte Untersuchung darauf ab, den Gegenstand „Web- Templates“ in seinem Wesenskern zu entfalten und in einem zusammenhängenden Zyklus zu bearbeiten. Bezugsdisziplinen dieser Auseinandersetzung sind die Informatik zur Entfaltung der informationstechnologischen Dimension des Gegenstands sowie die Berufspädagogik für den Zugriff auf ein bildungstheoretisches Subjektverständnis und als Reflexionshintergrund des Gestaltungs- und Anwendungszusammenhang von Web-Templates.Die Untersuchung beginnt mit einer Annäherung an den Template-Begriff, die über Templates für IT- Systeme hin zum Gegenstand der Untersuchung, den Web-Templates, führt. Aus einer informationstechnologischen Perspektive heraus wird das Web-Template in seinem technischen Aufbau, seinem Wirken im Systemkontext und in seiner zeitlich-organisatorischen Dimension untersucht und dargelegt.Nach der Auseinandersetzung mit der Technik selbst wird der Gestaltungszusammenhang von Web- Templates in den Blick genommen. Vor dem Hintergrund der rasanten Fortentwicklung der Informationsund Kommunikationstechnologie werden Kategorien des Gestaltungszusammenhangs (Subjekt, Objekt, Mittel, Intentionen, Gelingenszuversicht) entlang eines Modells für gesellschaftliche Technikgestaltung entfaltet und die systematische Möglichkeit der Technikgestaltung durch Templategestaltung diskutiert.Fortgesetzt wird der Untersuchungszyklus mit den Subjekten der Gestaltung, den Template-Gestaltern. Untersucht werden die systematischen Verhältnisse, in denen sich Template-Gestalter zum Gestaltungsgegenstand, zu weiteren Gestaltern aus anderen Fachdisziplinen sowie in ihrem Selbstbezug im Gestaltungsprozess vorfinden. Der Blick liegt auf Herausforderungen, Konfrontationen und systematischen Zumutungen, die den Gestalter eine spezifische Form von Souveränität abverlangen.Der letzte Teil des Zyklus gilt dem Anwendungsfeld von Web-Templates. Ausgehend von einer Orientierung an Bedingungen der Erwerbsarbeit in der heutigen Wissens- und Informationsgesellschaft wird das Verhältnis von Template-Nutzern und Templates sowie das Verhältnis von Template-Nutzern und Template-Gestaltern erkundet und diskutiert. Vor diesem Hintergrund schließt der Zyklus mit dem Rückbezug zum Web-Template selbst. Am Beispiel des „HON-Code“ der Health on the Net Foundation wird dargelegt, wie anwendungsfeldbezogene Qualitäten in Web-Templates eincodiert und somit standardisiert werden können. Schließlich wird die Perspektive aufgezeigt, mit einem auf Rückkopplung und Reifegrade hin angelegten Template-Prozess dauerhaft und zuverlässig Qualität im Anwendungsfeld gewährleisten zu können.In der Untersuchung werden Web-Templates als Gestaltungsinstrument bestimmt, dessen Durchdringung sowohl in die Technologie selbst als auch in die lebensweltlichen Nutzungssituationen, Interaktions- und Anwendungsräume der Technologie hineinreicht. Auf beide Seiten dieses Zusammenhangs lässt sich mit Web-Templates aus der Durchdringung heraus, gewissermaßen „von innen“, gestaltend Einfluss nehmen. Sowohl die Gestaltung von Templates als auch die Gestaltung mit Templates bergen das Potenzial schöpferischer Betätigung und der Standardisierung von Qualitäten innerhalb der Technologie.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Template Metaprogramming
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

High Quality Content by WIKIPEDIA articles! Template metaprogramming is a metaprogramming technique in which templates are used by a compiler to generate temporary source code, which is merged by the compiler with the rest of the source code and then compiled. The output of these templates include compile-time constants, data structures, and complete functions. The use of templates can be thought of as compile-time execution. The technique is used by a number of languages, the most well-known being C++, but also Curl, D, Eiffel, Haskell, ML and XL. The use of templates as a metaprogramming technique requires two distinct operations: a template must be defined, and a defined template must be instantiated. The template definition describes the generic form of the generated source code, and the instantiation causes a specific set of source code to be generated from the generic form in the template.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Template Metaprogramming
40,10 € *
ggf. zzgl. Versand

High Quality Content by WIKIPEDIA articles! Template metaprogramming is a metaprogramming technique in which templates are used by a compiler to generate temporary source code, which is merged by the compiler with the rest of the source code and then compiled. The output of these templates include compile-time constants, data structures, and complete functions. The use of templates can be thought of as compile-time execution. The technique is used by a number of languages, the most well-known being C++, but also Curl, D, Eiffel, Haskell, ML and XL. The use of templates as a metaprogramming technique requires two distinct operations: a template must be defined, and a defined template must be instantiated. The template definition describes the generic form of the generated source code, and the instantiation causes a specific set of source code to be generated from the generic form in the template.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Template (Programming)
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

High Quality Content by WIKIPEDIA articles! Templates are a feature of the C++ programming language that allow functions and classes to operate with generic types. This allows a function or class to work on many different data types without being rewritten for each one. Templates are of great utility to programmers in C++, especially when combined with multiple inheritance and operator overloading. The C++ Standard Library provides many useful functions within a framework of connected templates. There are two kinds of templates: function templates and class templates. In the first two cases, the template argument T is automatically deduced by the compiler to be int and double, respectively. In the third case deduction fails because the type of the parameters must in general exactly match the template arguments. This function template can be instantiated with any copy-constructible type for which the expression (y x) is valid. For user-defined types, this implies that the less-than operator must be overloaded.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Template (Programming)
40,10 € *
ggf. zzgl. Versand

High Quality Content by WIKIPEDIA articles! Templates are a feature of the C++ programming language that allow functions and classes to operate with generic types. This allows a function or class to work on many different data types without being rewritten for each one. Templates are of great utility to programmers in C++, especially when combined with multiple inheritance and operator overloading. The C++ Standard Library provides many useful functions within a framework of connected templates. There are two kinds of templates: function templates and class templates. In the first two cases, the template argument T is automatically deduced by the compiler to be int and double, respectively. In the third case deduction fails because the type of the parameters must in general exactly match the template arguments. This function template can be instantiated with any copy-constructible type for which the expression (y x) is valid. For user-defined types, this implies that the less-than operator must be overloaded.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Ultimate++
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Please note that the content of this book primarily consists of articles available from Wikipedia or other free sources online. When a function or class is instantiated from a template, a specialization of that template is created by the compiler for the set of arguments used. However, the programmer may decide to implement a special version of a function for a given set of template arguments which is called an explicit specialization. If a class template is specialized by a subset of its parameters it is called partial template specialization. If all of the parameters are specialized it is a full specialization. Function templates cannot be partially specialized. Explicit specialization is used when the behavior of a function or class for particular choices of the template parameters must deviate from the generic behavior: that is, from the code generated by the main template, or templates.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Mastering the Templates and Operator Overloadin...
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

This book consists of Programs only on Templates and Operator Overloading in cpp.This book will help the begginers those who are learning the cpp.This book gives examples on templates with parameter,non type parameters,parameters with multiple types , overriding and overloading the function templates.And also class templates with default constructor,default values and with initialization lists.This book includes complex programs like class template with user defined datatypes,virtual functions in class template,inherting templates and using static data in class templates.This book covers around thirty programs on operator overloading using friend and with out using friend functions.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot